Die Sache mit dem Transport

21.02.2020 (Freitag)

Tja, was soll ich sagen. Unsere Loki steht ja zur Zeit in der Nähe von Schleswig an Land auf einem Leihbock. Und jeder, der irgendwas mit Segelbooten zu tun hat, weiß: Segelboote an Land sind schonmal schlecht zu transportieren. Also wie bekommen wir unsere Bianca 27 nach Flensburg? 

Der erste Gedanke ist erstmal ein Yachttransporteur. Vorallem, weil wir das Glück haben, dass 500m Luftlinie von unserer Segelyacht einer ansässig ist. Diesem Transporteur gehört auch der Bock. Also direkt anschreiben. Zwei Tage später haben wir dann erfahren: Der Transporteur ist an einen anderen verkauft worden. Also dann noch bei diesem nachgefragt. Da der auch viel in Flensburg unterwegs ist, haben wir auch direkt geschrieben, ob es nicht vielleicht möglich ist unser Boot auf dem Weg nach Flensburg zu einem Auftrag mitzunehmen, ansonsten würden sie ja leer fahren. Ebenso ist der Transporteur nur 500 Meter entfernt. Nach ein paar Tagen die Antwort. Über 1300€ exklusive Krankosten. Viel zu teuer für uns. Also was jetzt? 

Viele Abende haben wir uns den Kopf darüber zerbrochen und viel diskutiert. Der Weg über das Wasser wäre nur eingeschränkt nutzbar. Das Wetter und die Kälte wäre uns egal (gibt ja bekanntlich nur schlechte Kleidung), aber weder der Mast ist noch nutzbar, noch existieren Segel. Wir hätten zwar auch Bekannte, die unser Boot schleppen könnten, aber unsere Pinne ist eben auch nur noch beschränkt vorhanden (Holzpinne, Regenwasser und keine Pflege verträgt sich halt nicht so gut). Ebenso ist das Problem, unser Boot steht nicht in der Nähe vom Wasser.

So, also nächster Gedanke. Das Boot selber trailern. Das ganze wäre noch knapp an der Grenze des Machbaren. Aber wie eben auch jeder, der die Seglerszene kennt, weiß Bootstrailer sind zur Wintersaison rar. Auto wäre vorhanden, aber das mit dem Trailer ist eben nicht so einfach. 

Also bei Fabis Chef auf gut Glück nchgefragt. So ein Glück!! Er hat noch einen Trailer über, und auch einen Bock für uns. Also auf in Richtung Trailer. Es kommt, wie es kommen muss: Der Trailer ist kein 3,5t Trailer. 

Aber wenigstens sind wir in der Kransache einen Schritt weiter gekommen. Auf dem Grundstück neben unserer Bianca ist ein Schrottunternehmen ansässig und würde uns einen Bagger für das Umsetzen aus dem Bock borgen können!

Aber die Trailersuche geht weiter. Wir haben bei Fabis Ausbildungswerft nachgefragt, wir sollten uns zwei Wochen geduldigen, aber letztlich leider auch nicht frei. 

Dann haben wir eine Anhängervermietung gefunden mit einem 3,5t Bootstrailer, aber für eine Bianca 27, wollten sie uns den nicht verleihen. Zu schwer, zu groß und und und. 

Die Stimmung sinkt bei uns beiden echt merklich. Ist das ganze Projekt überhaupt eine gute Idee, wenn wir schon über einen Monat brauchen, um den Transport zu regeln? Wir haben alles durchgespielt. Jede Idee, wie man ein Boot transportieren kann, durchdiskutiert. Aber nichts kann oder will so recht funktionieren. Und viel Geld wollen/können wir nicht ausgeben, lieber stecken wir das in unser Refit.

Aber dann: ein Hoch auf Freunde! Einer hatte noch einen Gefallen offen bei einem Flensburger Yachttransportdienst. Also jetzt steht erstmal ein Treffen mit denen an, wann der Transport möglich ist, aber unser Ziel rückt näher! 

Wir haben ein Weg gefunden, wie unser Boot nach Flensburg kommt. Der Weg war steinig und langwierig, aber wir haben nun endlich das Ende fest im Blick.

Wir freuen uns darauf starten zu können!

Ein Gedanke zu „Die Sache mit dem Transport

  1. Moin, ist spannend, bin gespannt wie es weiter geht. Mein Sohn und seine Freundin haben sich gerade das gleiche Boot gekauft, ebenfalls mit Wasser und den zusätzlichen Problemchen. Sie haben nur das Glück, dass der Dampfer auf einem Bootswagen am Wasser steht und der Papa nebenan ebenfalls ein kleineres Schiffchen saniert. Interessant wird es mit dem Liegeplatz in der Kieler Förde weil sie rar sind! Drücke euch die Daumen!
    Grüße aus Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.